Slávka Zámečníková in the title role of Poppea in the Premiere of L´incoronazione di Poppea at the Vienna State Opera

Den Namen Slavka Zamecnikova, das neue Ensemblemitglied an der Wiener Staatsoper, wird man sich merken müssen. Gestern feierte sie das Publikum in ihrer ersten Hauptrolle als neuen Stern am Wiener Opernhimmel. Und es wird schon von einer neuen Netrebko geraunt…Neben Kate Lindsey der große Star des Abends und neuer Stern am Wiener Opernfirmament: Slavka Zamecnikova…„Mit Slavka Zamecnikova“, so Scholl weiter, „ist ein Stern am Wiener Opernhimmel aufgegangen, der wohl noch große internationale Leuchtkraft entwickeln wird. Ihre erste Hauptrolle am Haus als Poppea geht über vor Spielfreude und Bühnenpräsenz, mit ihrem luxuriösen Sopran, hell, nobel und mühelos, aber auch in ihrem Äußeren, erinnert sie wohl manche an eine junge Netrebko.“ORF.at│23.5.2021

READ MORE

Noch delikater allerdings Slavka Zamecnikova (als Poppea). Das neue Ensemblemitglied des Hauses am Ring verfügt klanglich über jenes gewisse Etwas, das international sehr begehrt sein wird und das mühefrei lyrisch zu gestalten versteht.Der Standard.at│23.5.2021

READ MORE

Successful debut at the Vienna State Opera

Auch das Publikum eroberte Slávka Zámečníková am Dienstag im Handumdrehen. Die aus der Slowakei stammende Sopranistin ist seit September Ensemblemitglied an der Wiener Staatsoper. Über Bratislava und Berlin führte der Weg der Sängerin ins Haus am Ring. Zámečníková besitzt eine wunderbar lyrische Stimme mit brillanter Höhe, Flexibilität, Wärme und Strahlkraft. Dazu spielt sie gut und weiß sich in die Truppe einzufügen: ein mehr als vielversprechender Einstand!Wiener Zeitung│14.10.2020

READ MORE

Slávka Zámečníková gab als Norina ihren höchst gelungenen Einstand an der Staatsoper, wo sie in dieser Saison auch Musetta, Gretel und Frasquita sowie Poppea singen wird. Ihr Sopran ist von bemerkenswerter Klarheit und Reinheit, schon im „Quel guardo il cavaliere“ stellte sie sich neckisch, für sich einnehmend und mit mühelosen Höhen vor, auch später gefiel sie mit herrlichen Koloraturkaskaden und Spitzentönen. Diese Norina ist attraktiv und gewieft zugleich, sie wird Malatesta zur idealen Komplizin. Die Presse│14.10.2020

READ MORE

Forbes Magazine │30 under 30

Slávka Zámečníková has been chosen by the prestigious Forbes Magazine to the “3O successful people under the age of 30”.

J.P.Rameau – Hippolyte et Aricie (Simon Rattle) | DVD Release

New DVD of Jean Philippe Rameaus opera Hippolyte et Aricie from the Berlin State Opera has been released. You can hear Slávka Zámečníková as a Huntress under Simon Rattle with the Freiburg Baroque Orchestra.

  • Freiburg Baroque Orchestra & State Opera Choir
  • Simon Rattle (Conductor)
  • Anna Prohaska (Aricie)
  • Magdalena Kožená (Phèdre)
  • Elsa Dreisig (Diane)
  • Sarah Aristidou (La Grande Pretresse, Une matelone)
  • Slávka Zámečníková (Chasseresse)
  • Serena Sáenz Molinero (Une bergère)
  • Reinoud Van Mechelen (Hippolyte)
  • Gyula Orendt (Thésée)
  • Peter Rose (Pluto/Jupiter)
  • Roman Trekel (Tisiphone)
  • Linard Vrielink, Arttu Kataja, Jan Martini (Parque)
  • Stage – Olafur Elíasson

BUY ON AMAZON

Neue Stimmen Singing Competition 2019│3rd Prize Winner

Congratulations on the big success at the Neue Stimmen Singing Competition !

More than 1500 singers participated at this years prestigious international competition Neue Stimmen, 42 of them made it to the final rounds in Gütersloh and Slávka was one of the 10 who could take part at the grand final. Her outstanding performance of Mozart’s Donna Anna and Charpentier´s Louise made her win the 3rd Prize. Congratulations !!!

READ MORE

Listen to her final performance of Mozart´s aria of Donna Anna – Non mi dir (Le nozze di Figaro)

Hans Gabor Belvedere International Competition | 3rd Prize Winner

Congratulations on winning the 3rd Prize !

More than 1100 participants applied for one of the most prestigious competitions worldwide, about 160 were selected to take part at the final rounds and only 15 managed it to the finals. At the final concert Slávka Zámečníková presented aria of Louise ” Depuis le jour” by Gustave Charpentier.

1.Prize – Valeriia Savinskaia ( 21, Soprano, Russia )

2.Prize – Boikhutso Owen Metsileng ( 32, Tenor, South Africa )

3. Prize – Slávka Zámečníková ( 27, Soprano, Slovakia )

READ MORE

The third prize went to the Slovak soprano Slávka Zámečníková, who gave a beautiful and elegant performance of “Depuis le jour” aria of Louise by G.Charpentier. The ease with which she sang was very impressive. operamagazine.nl│8.7.2019